Tomatensoße

Tomatensoße

Ergibt 500 ml
Fett pro EL: 0,5 g
Kcal.: Keine Angaben

ZUTATEN

1 TL Öl
1 kl. Porreestange (nur das Weiße)
2 EL Wasser
1 Dose Tomatenstücke (450 g)
1 EL Tomatenmark
1/4 TL Zucker
1 Knoblauchzehe (fein gerieben)
2 EL Rotwein (trocken)

ZUBEREITUNG

Öl erhitzen, Porree und den Knoblauch mit dem Wasser darin glasig dünsten. Tomatenstücke, Tomatenmark, Zucker und Rotwein dazu geben und 5 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig

Liebe Grüße

Gitti

Röstpaprika-Soße

Röstpaprika-Soße

Ergibt 250 ml
Fett pro EL: 0,5 g
Kcal.: keine Angaben

ZUTATEN

2 rote Paprika
1 TL Öl
2 Frühlingszwiebeln, feingehackt
1 EL Wasser
4 EL Rinderbrühe
2 EL Weißwein, trocken
2 EL Tomatenmark
1/4 TL Zucker
1 EL Schnittlauch, frisch gehackt

ZUBEREITUNG

1. Paprika vierteln und grillen oder braten, bis die Haut schwarz und blasig wird. Unter einem feuchten Tuch abkühlen lassen und dann die Haut entfernen. Ein Viertel in dünne Streifen schneiden und den Rest zur Seite stellen.

2. Zwiebeln, Öl und Wasser in einem Topf glasig dünsten. Die restliche Paprika, Rinderbrühe, Wein, Tomatenmark und Zucker dazu geben. Das ganze 2 Min. köcheln lassen und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Schnittlauch darunter geben und mit den Paprikastreifen garnieren. Fertig

Liebe Grüße

Gitti

Walnuß- Vinaigrette

Walnuß- Vinaigrette

Ergibt 125 ml
Fett pro EL: 5 mg
Kcal.: Keine Angaben

ZUTATEN
2 EL Apfelessig
1EL Balsamico-Essig
1,5 EL Walnußöl
1 TL Dijon-Senf
2 EL Wasser
1/2 TL Zucker
2 TL frisch gehackte Petersilie

ZUBEREITUNG

Alles zusammen in einen verschließbaren Behälter geben und kräftig schütteln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig

Liebe Grüße

Gitti

Beeren-Dressing

Beeren-Dressing

Ergibt ca. 200ml
Fett pro El: 3 mg
Kcal.: keine Angaben

ZUTATEN

100 g aufgetaute oder frische Erdbeeren
1,5 EL Öl
4 EL Zitronensaft
1 EL Apfelessig
ein wenig frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

ZUBEREITUNG

Alles in den Mixer geben und glattpürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken: Fertig

Liebe Grüße

Gitti

Kräuter-Joghurt-Dressing mit Knoblauch

Kräuter-Joghurt-Dressing mit Knoblauch

ergibt 250 ml
Fett pro EL: 0 mg
Kcal.: hier verzichte ich auf die Angabe, da ich nicht weiß wieviel am Ende ein EL wiegt, um es umzurechnen.

ZUTATEN

200 g fettarmen Joghurt
4 EL fettarme Milch
1 TL Dijon-Senf
1 EL feingehackte Schnittlauch
2 TL frische gehackte Petersilie
2 TL frischen gehackten Oregano
1 geriebene Knoblauchzehe

ZUBEREITUNG

Alles in zusammen in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig

Liebe Grüße

Gitti

Gorgonzola- Nudeln mit Hähnchen und Broccoli

Hallo liebe Nachkocher, hier ein Gericht das aus Holland kommt. :respekt:

Gorgonzola- Nudeln mit Hähnchen und Broccoli

für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Min.
Garzeit: 15 bis 20 Min.

Fett: ca. 72g gesamt
Fett: ca. 18 g pro Person

Kcal.: ca. 3056 gesamt
Kcal.: ca. 764 pro Person

ZUTATEN

500 g Fusilli (Nudeln)
ca. 400 g Broccoli (Röschen)
250 g Champions (frisch, geviertelt oder in Scheiben)
500 g Hähnchenbrustfilet (in kleine Streifen)
100 g Gorgonzola
200 ml Sahne (30% Fettstufe)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

ZUBEREITUNG

1. Bis das Nudelwasser Kocht, die Zutaten waschen und zerkleinern. Fleisch vom Fett befreien und gut mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

2. Hähnchenfilletstreifen in einer Pfanne anbraten (kann braun werden), Champions unter rühren dazugeben (damit sie nicht anbrennen). Dann das Ganze abgedeckt einkochen lassen, bis die Pilze Wasser gezogen haben. Während dessen den Gorgonzola bei geringer Hitze in der Sahne schmelzen.

3. Broccoli und Gorgonzola- Sahnesoße mit in die Pfanne geben und weinge Minuten garen. (Broccoli muß bissfest bleiben)

4. Nudeln abgießen und wieder in den Topf füllen. Die fertige Sahne- Fleisch- Gemüsesoße darunter mengen.

Smakelijk eten aan allen. :essen:
Auf deutsch: Guten Appetit an Alle

Liebe Grüße
Fred

P.S. Wer Kcal. und Fett reduzieren will, kann auch gerne statt Sahne fettarme Milch (1,5%) nehmen.
Das spart 14 g Fett und 24 Kcal. pro Person :gut:
Dann sollte die Soße allerdings mit etwas Soßenbinder angedickt werden.

Gegrillte Hähnchenbrust

Gegrillte Hähnchenbrust

für 4 Personen

Fett: 10 g gesamt
Fett: 2,5 g pro Person

Kcal.: ca. 954 gesamt
Kcal.: ca. 238 pro Person

Zubereitungszeit: 20 Min.
Kühlzeit: 2 Std.
Gar- und Backzeit: 1 Std.

ZUTATEN

4 Hähnchenbrustfillets
2 EL Honig
1EL körniger Senf
1 EL Sojasoße
2 rote Zwiebeln (in Streifen)
8 Flaschentomaten (längs halbiert)
2 EL brauner Zucker
2 EL Balsamico-Essig
1 TL Pflanzenöl
Zuckererbsensprossen, zum servieren

ZUBEREITUNG

1. Backofen auf 180 °C vorheitzen.
Fett vom Hähnchenfilet entfernen dann das Fleisch in flache Scheiben schneiden und in eine flache Schale legen.
Honig mit Senf und Sojasoße verrühren und darübergeben. Fleisch darin wenden und 2 Std. kalt stellen.
Einmal zwischendurch wenden.

2. Zwiebelstreifen und Tomatenhälften uaf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Zucker bestreuen und mit Balsamico-Essig betreufeln.
40 Min. backen.

3. Hähnchenfilets entweder in der Grillpfanne mit wenig Fett garen oder direkt auf den Grill legen und garen.
In Scheiben schneiden und mit den Tomaten, Zwiebelstreifen und Sprossen servieren.

Viel Spass beim Grillen wünscht Gitti

Hänchen- Gemüse- Lasagne

Hänchen- Gemüse- Lasagne

Für 8 Personen

Zubereitungszeit: ca 45 Min.
Gar- und Backzeit: 1 Std. 20 Min.

Fett: ca. 96 g gesamt
Kcal.: ca. 3300 gesamt

Fett: ca. 12 g pro Person
Kcal.: ca. 412 pro Person

ZUTATEN

500 g Hänchenbrustfilet

1 TL Pflanzenöl
2 Knoblauchzehen (gepresst)
1 gehackte Zwiebel
2 gewürfelte Zucchini
2 gewürfelte Selleriestagen
2 gewürfelte Karotten
300 g gewürfelter Kürbis
2 Dosen zerkleinerte Tomaten (je 400 g)
2 frische Thymianzweige
2 Lorbeerblätter
125 ml Weißwein (trocken)
2 EL Tomatenmark
2 EL frisches gehacktes Basilikum
500 g Spinat
500 g körniger Frischkäse
450 Ricotta Käse
4 EL Magermilch
1/2 TL gemahlener Muskat
35 g geriebener Parmesan
300 g Lasagnenudeln

ZUBEREITUNG

1. Backofen auf 180 °C vorheitzen. Sichtbares Fett von den Hähnchenfilets entfernen; Filets in der Küchenmaschine zerkleinern. Eine große beschichtete Pfanne erhitzen, leicht einfetten und das Hähnchenhack darin Portionsweise anbraten.

2. Knoblauch und Zwiebel in der Pfanne glasig dünsten. Hackfleisch zurück in die Pfanne geben. Zucchini, Sellerie, Karotten, Kürbis, Tomaten, Thymian, Lorbeerblätter, Wein und Tomatenmark zufügen. Abgedeckt 20 Min. kochen lassen. Lorbeerrblätter und Thymian entfernen, Basilikum unterrühren; beiseite stellen.

3. Spinat in Streifen schneiden und beiseite stellen. Frischkäse, Ricotta, Milch, Muskat und die Hälfte des Parmesans verrühren.

4. Etwas Fleichsoße in einer Auflaufform verstreichen. Eine Schicht Lasagnenudeln darauf legen. Die Hälfete der restlichen Fleischsoße darüber geben, dann den Spinat und die Hälfte der Käsemasse. Darauf eine Lage Nudeln, die restliche Feischsoße und eine weitere Lage Nudeln schichten. Die restliche Käsemasse darauf verstreichen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Anschließend 40-50 Min. backen.

Dauert zwar etwas länger also vielleicht etwas fürs Wochenende. Es lohnt sich aber. Wer keinen Besuch zum Essen hat, :laola: sollte sich lieber kleinere Mengen ausrechnen. :bindafür:
Lasst es euch schmecken.

Liebe Grüße
Gitti

Beerengelee

Beerengelee

Rezept für 4 Personen

Fett pro Portion: 0g
Zubereitungszeit: 20 Min.
Kühlzeit: 1 Std.
Garzeit: keine

ZUTATEN

500 ml Cramberry- Saft, (ich denke anderer Beerensaft tut es auch)
4 TL Gelntinepulver
325 g gemischte Beeren,frisch oder tiefgekühlt

ZUBEREITUNG

1. 3 EL Saft in eine kleine Schüssel geben. Gelantinepulver einrühren und quellen lassen. Einen kleinen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und die Schüssel hineinstellen (sie sollte halbhoch im Wasser stehen). Gelantine unter rühren auflösen. Leicht abkühlen lassen und mit dem Rest verrühren.

2. 4 Formen (200 ml Fassungsvermögen) mit Wasser ausspülen und je 2 cm Geleesaft hineingeben (nasse Formen erleichtern später das Stürzen). Im Kühlschrank fest werden lassen. Unterdessen die Beeren ggf. auftauen und entstehenden Saft zum Geleesaft zufügen. Wenn der Geleespiegel fest geworden ist, die Beeren auf die Formen verteilen (einige Beeren zum Garnieren aufbewahren) und den restlichen Geleesaft darüber gießen. Mindestens 1 Std. im Kühlschrank fest werden lassen.

3. Zum Stürzen die Formen in einem heißen, feuchtenGeschirrtuch halten. Das Gelee mit den Fingern vom Rand lösen, um Luft zwischen Form und Gelee zu lassen, und dann auf einen Teller stürzen. (Wenn man es auf einen nassen teller stürzt, kann man es noch leichter schieben, sonst klebt das Gelee am Teller.) Mit den aufbewahrten Beeren garnieren.

Viel Spaß beim Schlemmen wünscht Gitti

P.S. Bilder folgen später, werden noch organisiert :reiten:

Frittata

Frittata für 6 Personen

Fett pro Portion: 5g
Zubereitungszeit: 25 Min.
Gar- und Backzeit: 25 Min.

ZUTATEN

200g Zucchini, gewürfelt
250g Kürbis, gewürfelt
300g Kartoffeln, gewürfelt
100g Brokkoliröschen
3 TL Öl
1 kl. Zwiebel, fein gewürfelt
1 kl. rote Paprika, feingewürfelt
2 TL frische Petersilie, feingehackt
3 Eier
2 Eiweiß

ZUBEREITUNG

1. Zucchini, Kürbis, Kartoffeln und Brokkoli gar dämpfen. In eine Schüssel geben.

2. 2 TL Öl in einer beschichteten Pfanne (nicht zu klein) erhitzen. Zwiebel und Paprika darin 3 Min. weich dünsten. Mit der Petersilie zum gedämpften Gemüse geben.

3. Die Pfanne mit dem restlichen Öl ausstreichen. Die Gemüsemischung hineingeben und gleichmäßig verteilen. Eier und Eiweiße verquirlen und in die Pfanne geben. Die Pfanne schwenken, um die Eimischung gleichmäßig zu verteilen.

4. Bei mittlerer Hitze am Boden stocken lassen (die Oberfläche sollte noch flüssig sein). Die Frittata unter dem Grill bräunen und fertig garen. Zur Garprobe vorsichtig mit einer Gabel in die Fritata stechen.

In Keile geschnitten servieren

Viel Spaß beim nachkochen wünscht Gitti

Wer nicht alle Zutaten mag, hat natürlich die Möglichkeit mit seinem Lieblingsgemüse zu wechseln.