Nokia 6310i

Das perfekte Handy gibt es zwar noch nicht – doch Nokia ist mit seinem Java-fähigen Business-Handy 6310i schon verdammt nah dran.

Jüngster Spross der finnischen Handyschmiede ist das Nokia 6310i, das seinen kaum drei Monate auf dem Markt befindlichen Vorgänger ablöst. Um in die großen Fußstapfen des Vorgängers zu treten, wirft der Neuling gleich zwei entscheidende Neuerungen in die Waagschale: seine Triband-Fähigkeit und Java.

Dank Letzterer kann der Nutzer neben spaßigen Entertainment-Programmen und Spielen auch grundseriöse Business-Applikationen aufs Handy laden – etwa zusätzliche Kalenderansichten oder Organizer-Funktionen. Zwei dieser nützlichen kleinen Helferlein, eine Weltzeituhr für den umtriebigen Globetrotter und ein Umrechnungsprogramm für physikalische Einheiten, bringt das Nokia 6310i gleich von Haus aus mit.

Zahlreiche Verbesserungen im Detail

Das in der Größe unveränderte Display verfügt endlich über eine helle Beleuchtung mit kontrastreicher Darstellung. Und auch die beim Vorgänger unzumutbare, weil kaum die Ziffern oder Buchstaben erhellende Tastaturbeleuchtung strahlt jetzt in schönstem Weiß.

In Sachen Ausstattung macht dem nahezu omnipotenten Business-Handy sowieso keiner was vor: Bluetooth, GPRS, HSCSD, Infrarot-Schnittstelle, Organizer mit der Möglichkeit zur Outlook-Synchronisierung und umfangreiche Sprachfunktionen lassen keinen Manager-Wunsch unberücksichtigt. Dem zarten Pflänzchen m-commerce will Nokia mit der elektronischen Brieftasche auf die Sprünge helfen: Sie merkt sich die Datensätze von bis zu fünf Kredit- oder Kundenkarten.

Und wie schlägt sich der Proband im Labor? Mehr als ansehnlich. Vor allem die enormen Ausdauerwerte überzeugen. Das 6310i ist der neue Stern am Handy-Himmel – Kompliment!

Quelle: Connect

Nokia wirbt mit Star-Wars-Motiven

Die Protagonisten von George Lukas´ Filmepos “Star Wars” sollen dem finnischen Marktführer vor allem in der jungen Zielgruppe neue Kunden bescheren. Die vier Printmotive ranken sich allesamt um das Nokia 3410.

Vier verschiedene Printmotive, die die Helden des neuen Streifens zeigen, sollen vor allem potenzielle junge Käufer des Nokia 3410 ansprechen. Die Düsseldorfer Agentur Gramm hat die ganzseitigen Anzeigen mit dem Claim “Find your force” versehen. Dazu passend wurden Anzeigenplätze vor allem in Computertiteln, der unvermeidlichen “Bravo” und auch in Fernsehzeitschriften gebucht, die primär jüngere Leser ansprechen.

Den einseitigen Motiven folgen jeweils halb- oder drittelseitige Anzeigen, in denen auf die Nokia-Angebote im Web hingewiesen wird. Dort können sich Star-Wars-Fans die entsprechenden Bildschirmschoner oder Klingeltöne herunterladen. Begleitet wird die Aktion mit Gratispostkarten von Edgar.

Sicherheits-Hinweis

An alle Besitzer und Nutzer von Nokia-Mobiltelefonen:

Gerne stöbert man durchs Internet und stößt dabei recht zufällig auf diverse Hacker-Pages, auf denen dann in großem Stil sämtlich Codes, Tastenkürzel und -kombinationen veröfentlicht werden, mit denen man angeblich geheime Menüs auslesen und verändern kann. Ich sage / bitte nur: Lasst die Finger von solchen Codes. Mit einigen davon könnt ihr euch das Telefon (oder die darauf enthaltene Software) zerstören oder beschädigen, durch andere widerum können versteckte, sehr hohe Kosten entstehen. Tut euch ein Gefallen und ignoriert diese Publikationen.