Naturdetektive

Seiten für Kinder gibt es viele im Internet. Aber kaum eine andere Domain ist so darauf bedacht das Interesse des Nachwuchses auf die biologische Vielfalt der Erde zu richten, wie dies bei den Naturdetektiven der Fall ist. Über das Internet werden Informationen über Tiere, Berge, Gewässer und Ähnlichem ausgegeben. Es werden Projekte veranstaltet und die Besucher werden interaktiv mit einbezogen. Die Homepage versteht sich jedoch nicht nur auf den Naturschutz, auch das sozioökonomische und globale Umweltbild der Kinder und Jugendlichen soll beim Besuch geprägt werden. Neben zahlreichen Informationen sind auch immer wieder Aktionstipps vorhanden, die dazu anregen etwas zu unternehmen. Denn auch wenn die Homepage Naturdetektive über die Umwelt und Natur aufklärt, so findet diese dennoch draußen statt.

Klickerkids

Das Gestalten von Internetseiten und dessen Präsentation ist einer der Hauptbestandteile der Klickerkids. Unter medienpädagogischer Anleitung erfahren die Kinder alles über die Erstellung von Internetseiten. Vorkenntnisse sind nicht nötig, um an dem Projekt teilzunehmen. Die Unternehmungen werden auch Kindern angeboten, die aus finanzieller Not oder sozialen Gründen ansonsten wenige Möglichkeiten haben, an kulturellen Veranstaltungen teilzuhaben. Dennoch ist Klickerkids keine kommerzielle Seite. Spenden und öffentliche Förderungen ermöglichen die kostenlose Teilnahme. Lediglich eine kleine Schutzgebühr wird den Kinder abverlangt. Durch die Betreuung sind die Klickerkids auch mobil und können somit die verschiedensten Standorte anlaufen. Ein Projekt wird meistens im Rahmen des Hamburger Ferienpasses durchgeführt und dauert etwa fünf Tage. Die Veranstaltung endet mit der Vorstellung der Ausarbeitungen vor den Eltern und vor Freunden. Die Ergebnisse werden ins Internet gestellt.

Klassewasser

Die Internetdomain hat ein breites Angebot, welches sich mit dem Thema Wasser beschäftigt. Entsprechend ist die Homepage in einem schicken Blau gehalten. Mit vielen Bildern hinterlegt macht sie einen sehr kinderfreundlichen Eindruck. Besonders witzig ist das Maskottchen, eine Ente am oberen Bildrand, die bei jedem Klick in anderer Form präsentiert wird. Viele der Seiteninhalte, insbesondere die Empfehlungen für Freizeitveranstaltungen, betreffen leider hauptsächlich die Stadt Berlin. Für die dortigen Anwohner ist dies natürlich eine tolle Sache. Aber dennoch kann sich jeder auf Klassewasser viele Informationen über das Wasser aneignen. Dies reicht von der Geschichte, über die Trinkwasserversorgung, bis zur Abwasserentsorgung. Aber auch die Medienkompetenz soll auf der Domain gestärkt werden. Die Seitenbetreiber bezeichnen dies als Schlüsselqualifikation der heutigen Jugend und damit haben sie wahrscheinlich auch recht. Kinder sind heute sehr früh im Internet unterwegs, jedoch noch nicht immer über sämtliche Gefahren aufgeklärt.

Kindersache

Seit nun über 35 Jahren ist das deutsche Kinderhilfswerk bemüht, die Rechte der Kinder in Deutschland zu wahren. Um dies zu erreichen ist es sehr wichtig die Kinder in das Thema aktiv mit einzubeziehen. Das Internet bietet dafür eine gute Grundlage. Sehr früh wird der Nachwuchs heutzutage in das world wide web integriert. Das dort jedoch nicht nur Friede und Freude herrscht, ist den meisten Erwachsenen bewusst. Kinder müssen dies jedoch erst lernen. Dies ist ein gutes Stichwort. Kindersache vereint die Lust zu spielen mit der Möglichkeit sein Wissen zu vertiefen. Die Bereiche sind dabei für Kinder stets interessant gehalten und leicht verständlich geschrieben.

Kidsville

Die Internetdomain Kidsville hat viel für den Nachwuchs zu bieten. Besonders beeindruckend ist der Bereich, der Hilfe zu diversen Rubriken bereitstellt. Aber auch die vorhandenen Tipps, welche für Kinder konzipiert wurden, bieten einen guten Einstieg in das Internet. Sämtliche Mitmachbereiche sind moderiert. Dies bedeutet, dass Inhalte, bevor diese eingestellt werden, von Erwachsenen kontrolliert werden. So kommen keine schädlichen Inhalte auf die Homepage. Die Rubriken sind so aufgebaut, dass überall etwas lehrreiches, witziges oder hilfreiches gefunden werden kann. Dies alles wird in kindgerechter Art und Weise präsentiert.

Internet-ABC

Keine Frage, das Internet bietet eine Menge Informationen und Möglichkeiten etwas zu machen und Spaß zu haben. Dies kann und sollte zum eigenen Vorteil genutzt werden. Aber an einem Ort wo so viele Menschen zusammen kommen, da lauern auch Gefahren. Das Internet-ABC hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Nutzung des Internets zu berichten. Kinder sollen lernen, wie Sie einen guten Einstieg in das world wide web bekommen und wie sie es für die Schule und die eigene Unterhaltung nutzen können. Durch die Seite bzw. durch die vier vorhandenen Kategorien, führen der Pinguin Eddie, das Känguru Jumpy, der Ameisenbär Percy und das Eichhörnchen Flizzy.

Helles-Koepfchen

Es ist immer wieder unglaublich, wie viel Wissen das Internet bereithält. Helles-Koepfchen ist ein Wissensportal für Kinder und Jugendliche. Die Themenvielfalt ist dabei sehr groß. Von aktuellen Meldungen, über den Sport, von der Natur, bis hin zu Kunst und Kultur ist alles vertreten. Regelmäßig kommen neue Artikel hinzu und über diverse Themen kann sogar diskutiert werden. Im Prinzip baut die Homepage auf drei Bausteine auf. Zum einen ist da die Suchmaschine, die eine Vielzahl von kindergerechten Internetangeboten nach dem eingegebenen Schlagwort durchsucht. Dann werden auf der Seite direkt eine Menge Informationen dargelegt, die grundsätzlich spannend, aber dennoch leicht verständlich, geschrieben sind. Und zum Schluss verfügt Helles-Koepfchen noch über eine große Community, die über diverse Themen im Forum diskutieren können.

Eiz-Niedersachsen

Die Abkürzung Eiz steht für das Europäische Informationszentrum. Auf dieser Homepage ist es möglich sehr viel über Europa zu erfahren. Aber auch das Land Niedersachsen wird auf dieser Domain mit einbezogen. Immerhin handelt es sich um eine Homepage aus dem Lande Niedersachsen. Entsprechend wurde auch das Niedersächsische Wappentier, das Pferd, als Maskottchen benutzt. Unter dem Namen Eurogoloppo führt es die Besucher des Eiz-Niedersachsen durch die Homepage. Europa wird hier anschaulich und für Kinder verständlich erklärt.

Die Seite mit der Maus

Seit über 40 Jahren unterhält die Sendung mit der Maus Kinder in ganz Deutschland. Durch diesen langen Zeitraum ist sie auch praktisch allen Erwachsenen ein Begriff. Hauptsächlich, weil diese ebenfalls in ihrer Jugend von diesem Lernprogramm begeistert wurden. Heute hebt sich diese Sendung von vielen anderen Kindersendungen ab, da sie nicht nur unterhalten, sondern auch bilden möchte. Die Sendung dauert 30 Minuten und in dieser Zeit erlauben die Eltern ihren Kindern das Fernsehen meistens. Das Konzept der Fernsehsendung wird auch im Internet fortgesetzt. Auf der Seite mit der Maus, wird spielendes Lernen betrieben.

Blinde Kuh

Bei der blinden Kuh handelt es sich eigentlich um ein Suchspiel für Kinder. Einer Person werden dabei die Augen verbunden. Diese muss dennoch versuchen die anderen zu fangen. Eine Verbindung zur Internetpräsenz kann vielleicht in dem Sinne gezogen werden, dass beides eigentlich für Kinder gedacht ist. Weiterhin geht es bei beiden Versionen um die Suche. Die Blinde Kuh ist dabei keine einfache Internetseite. Es handelt sich um eine Suchmaschine spezielle für Kinder. Erwachsene nutzen meist google und sind damit sehr zufrieden. Aber dort werden auch öfters Ergebnisse gezeigt, die für Kinder und auch Jugendliche nicht geeignet sind. Dieses Problem kann die Blinde Kuh umgehen, indem sie nur bestimmte Seiten durchsucht. Diese sind speziell für Kinder geeignet und beschäftigen sich zumeist auch mit deren Anliegen. Dies ist auch der Grund, warum die Suchmaschine, auch wenn sie eine viel geringere Reichweite hat als beispielsweise Google, für die Kinder sehr erfolgreich funktioniert.