Arag-Cup Endspiel in der Krefelder Grotenburg

war da nicht was??? 😛

Hoffnung auf friedliches Finale

Das Endspiel im Arag-Pokal zwischen der Fortuna und Rot-Weiß Essen wird in der Krefelder Grotenburg ausgetragen.

Düsseldorf/Krefeld. Die Erinnerungen sind noch frisch. Als die Fortuna am 20. Februar durch den 2:1-Sieg im Arag-Pokal-Halbfinale gegen den KFC Uerdingen ins Finale einzog, wurde das Fußballspiel in der Krefelder Grotenburg von Krawallen überschattet. Auseinandersetzungen zwischen gewaltbereiten Besuchern und Jagdszenen auf dem Rasen sorgten für einen handfesten Skandal. Wenn die Fortuna am 12. Mai (19.30 Uhr) im Endspiel um den Arag-Pokal auf Rot-Weiß Essen trifft, sollen ähnliche Vorfälle von vornherein ausgeschlossen werden. Gestern legte sich der Fußball Verband Niederrhein (FVN) erneut auf die Krefelder Grotenburg als Austragungsort fest, nachdem Mönchengladbach oder Wuppertal als Alternativen nicht die passenden Rahmenbedingungen geboten hatten. “Die Entscheidung für Krefeld ist absolut in Ordnung. Dort bestehen die besten Voraussetzungen. Dem Sicherheitsbedürfnis muss natürlich entsprochen werden. Wir werden alles dafür tun, dass es ein schönes Fußball-Ereignis wird. Die Pokaleinnahmen sind eben nicht alles”, sagte gestern Fortuna-Vorstandsmitglied Werner Sesterhenn.
Die Entscheidung pro Krefeld hatten am Mittag Vertreter der Stadt Krefeld, der dortigen Polizei, des KFC Uerdingen und des FVN bei einem Ortstermin in der Grotenburg getroffen. Das Stadion hat gute Voraussetzungen, um auch die Fans beider Teams räumlich voneinander zu trennen. Ob die Sitzplatzränge auf beiden Längsseiten oder Stehplätze an beiden Stirnseiten, die verschiedenen Eingänge für die Besucher aus beiden Fanlagern oder genügend Parkplätze, gerade in der Grotenburg sind die Sicherheitsmöglichkeiten gegeben. Auch FVN-Präsident Walter Hützen ist zufrieden: “Ich bin sehr froh, dass wir mit Unterstützung der Stadt und der Polizei Krefeld einen neutralen Spielort gefunden haben, der sowohl dem zu erwartenden Zuschaueraufkommen, alsauch über gute Rahmenbdingungen vor allem für ein gewaltfreies Endspiel verfügt.”

“Wir gehen davon aus, dass mehr als 20 000 Zuschauer das Finale sehen wollen. Nach den Vorkommnissen im Halbfinale haben wir Maßnahmen ergriffen, damit so etwas nicht wieder vorkommt”, erklärt Werner Sesterhenn. So etwa Stadionverbote oder Hinweis-Prämien, um Randalierer ermitteln zu können. “99 Prozent der Fans sind in Ordnung. Aber es gibt leider auch solche, die gewaltbereit sind. Ich will keine Kritik üben, aber im Halbfinale hat man die Sicherheitsfrage unterschätzt”, sagte Sesterhenn.

na dann: friedliches Spiel :))

BUNDESLIGA – 27. Spieltag – Tipps

also, gallo hat mich gebeten für ihn die tipp-threads mal kurz weiterzumachen, da er im moment probleme mit seinem pc hat.

mit ‘ner neuen tabelle kann ich leider nit dienen, aber das kreigen wir noch hin.

1.FC Köln – Eintracht Frankfurt
1.FC Kaiserslautern – FC Bayern München
VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart
TSV 1860 München – Hannover 96
Hertha BSC Berlin – Hansa Rostock
FC Schalke 04 – Hamburger SV
Borussia M’gladbach – Bayer 04 Leverkusen
Werder Bremen – SC Freiburg
Borussia Dortmund – VfL Bochum

Abgabeschluss für die Tipps ist immer am Spieltag um 15:25. Sollte man vergessen haben zu tippen (gilt nicht, wenn die Samstagsspiele getippt wurden, vorbei sind und man die Sonntagsspiele gerne anders tippen möchte), so kann man noch auf die beiden Sonntagsspiele tippen sofern sie noch nicht angepfiffen wurden.

bei mir gibt es noch ein kleine regeländerung: wer nicht für den fc tippt, ist disqualifiziert. wer dann noch für bayer+gladbach tippt, wird vom board verwiesen. 😀 😀 😀