LG G5400 Testbericht

Hallo Leute!

Endlich habe ich Zeit gefunden um meinen ersten Testbericht zu schreiben, schimpft also bitte nicht gleich wenn etwas nicht stimmen sollte. Die Bilder sind leider nicht so sehr “ISDN & Modem-Friendly” geworden, aber bei einer kleineren Auflösung ist leider überhaupt nichts mehr zu erkennen, da sie bereits jetzt von 2400x auf 640x Pixel verkleinert wurden. Ich habe noch zuzätzlich im Internet nach Bilder gesucht.

Wie ihr klar erkennen könnt handelt es sich um ein seltenes Handy, welches zur Zeit noch sehr schwer zu finden ist, sogar im Internet. Bei Ebay gibts es vereinzelt Angebote, aber zu horrenden Preisen. Mein Gerät wurde von mir ganz legal im hiesigen Media-Markt erworben und das eigentlich mehr aus Zufall. Ich wollte mir eigentlich ein S500 kaufen, habe es aber, nachdem ich das LG “befummeln” konnte, mir aus dem Kopf geschlagen. Das G5400 hat einer Meinung nach das eindeutig bessere Menü, aber dazu später mehr.

Sodele, los gehts…

LIEFERUMFANG

In dieser Verpackung war das kleine Schmuckstück also drin. Nach dem Auspacken wurde ich sehr positiv überrascht, denn entgegen meiner Erwartungen war noch ein Datenkabel im Karton. Ich habe vor dem Kauf andere Testberichte (englisch & russisch) studiert und es wurde dort nie erwähnt.

– Bedienungsanleitung (D & GB) & Garantiebeleg

– Jamba!-Prospekt (Der Dreck wurde bereits entsorgt J )

– Headset

– Trageschlaufe

– Software CD (mit Logos, Klingeltönen und Java-Applikationen)

– Datenkabel

– 760 mAh LiPo-Akku

– LG G5400 🙂

TECHNISCHE DATEN

Hier sind die wichtigsten technischen Daten:

Dual band: GSM 900/1800

Grösse: 86x46x22 mm

Gewicht: 85g

Standby: bis 230 Std.

Sprechzeit: bis 3 Std.

Weitere Infos findet ihr hier

VERARBEITUNG, DESIGN & USABILITY

Kommen wir zum zweiten sehr positiven Punkt, der Verarbeitung. Die Verarbeitung ist absolut Samsung-like. Der Akku sitzt bombenfest, es knirscht und klappert nichts (Gruß an die 7250i Besitzer ;)) und die Spaltmaße sind absolut gleichmäßig. Die Klappe rastet gut ein und wackelt nicht hin und her. Die Tastatur ist der absolute Hammer! Bei keinem anderen Handy klappt die Navigation im Menü dermaßen leicht wie bei diesem. Das Steuerkreuz und die zwei Optionstasten sind sehr gut angeordnet und lassen sich problemlos mit dem Daumen erreichen. Um das Profil zu wechseln muss man nur einmal nach Links tippen und schon kommt das Auswahlmenü zum Vorschein. Mit einem Druck auf die Rechte Navi-Taste kann man sofort zum Mitteilungseingang, Organizer, Sprachnachrichten, Push-Messages und Wecker wechseln. Mit der Memo-Taste kann man das Gerät im geschlossenen Zustand “stumm” stellen.

Die Tasten sind aus hartem Plastik und haben einen klar definierten Druckpunkt. Sie werden, bis auf die durchsichtige OK-Taste gleichmäßig blau beleuchtet. Der Vibrationsalarm ist deutlich spürbar, aber leider auch etwas laut.

Den Designer von LG ist ein guter Wurf gelungen. Das Handy macht einen sehr wertvollen Eindruck mit seinen weichen Kurven, der ovalen Antenne (mit silberner Kuppe) und der sehr eleganten Tastatur.

EMPFANG & STANDBY

(getestet mit D1 und o2)

Der Empfang liegt meiner Meinung nach im oberen Mittelfeld, was für ein Handy dieser Größe nicht selbstverständlich ist, muss aber zugeben, dass ich mich selten in schlecht versorgten Gebieten aufhalte. Ein wichtiger Grund dafür wird wohl die externe Antenne sein, dass es aber auch ohne Antenne geht zeigt uns Samsung mit seinem E700. Gott sei Dank hat dieses Modell keine Empfangsbugs mehr wie mein altes LG 510w. Es hat sich nach Netzverlust nicht wieder eingebucht, sondert neu gestartet. Gute Nachrichten gibt es auch für o2-Kunden. Das Häuschen wird in der oberen Statusleiste angezeigt und wenn man gerade im D1-Netz ist erscheint ein “R” für Roaming.

Zu der StandBy-Zeit kann ich zurzeit leider noch nicht so viel sagen, da ich das Gerät erst seit 5 Tagen habe und der Akku bis jetzt nur 2 mal Geladen wurde und nicht trainiert ist. Ich denke mal das man von 3+ Tagen StandBy ausgehen kann, beim durchschnittlichen Gebrauch. Leider wird ein zweiter Akku nicht mitgeliefert.

SPRACHQUALITÄT

Bei der Sprachqualität kann das LG zwar dem Nokia 6310i nicht das Wasser reichen, ist aber dennoch sehr gut. Ein Rauschen oder GSM-Zirpen habe ich nicht wahrgenommen. Die Stimme des Gesprächspartners wird sehr deutlich wiedergegeben und man wird

selbst gut verstanden. Leider fehlt es dem Lautsprecher etwas an Power, in lauter Umgebung versteht man leider nicht mehr alles.

INNEN- und AUSSENDISPLAY

Das Innendisplay gehört wohl zu den Besten auf dem Markt und ist qualitativ absolut vergleichbar mit neuen Samsung Modellen. Es kann 128×160 mit 64k Farben darstellen, ist Kontrastreich und die Farben werden sehr satt dargestellt. Leider wird das Display bei direkter Sonneneinstrahlung etwas dunkler, bleibt aber dennoch leicht ablesbar. (Absolut kein Vergleich zum T610)

Das Außendisplay hingegen ist nur monochrom und hat eine Auflösung von 16×96 Pixel. Es ist um 90° verdreht angebracht. Dieses Display informiert den Benutzer über die Uhrzeit, Datum, Empfang und Akkukapazität. Des Weiteren zeigt es anstehende Termine, Messages und eingehende/verpasste Anrufe. Das extravagante an diesem Display ist die LED mit der das Display beleuchtet wird. Man kann nämlich zwischen 7 verschiedenen LED-Farben wählen und z.B. einer Anrufergruppe zuordnen. In Dunkelheit kann man mit langem Druck auf eine der seitlichen Wipptasten die Displaybeleuchtung aktivieren.

MENÜ

Kommen wir nun zum Aufbau des Hauptmenüs, welches erscheint, wenn man im StandBy-Bildschirm die linke Optionstaste drückt. Nokiafans werden auf Anhieb zurechtkommen, denn es ist vom Aufbau her Series40 Geräten sehr ähnlich. Das Menü besteht aus folgenden Unterpunkten:

1. Nachrichten

2. Anrufliste

3. Profile

4. Einstellungen

5. Zeitplaner

6. Extras

7. Internet

8. Java

9. SIM-Tool-Kit (von der SIM abhängiges Menü)

-Nachrichten:

Das Handy unterstützt SMS, EMS und MMS. (SMS mit bis zu 980 Zeichen)

Das Verfassen von Nachrichte funktioniert mit der hervorragenden Tastatur sehr gut und erinnert stark an Nokia. Die Buchstaben erscheinen ohne Verzögerung sofort auf dem Display. Mit der Sterntaste kann man Sonderzeichen einfügen und mit # kann man zw. „T9“, „abc“ und „123“ umschalten, der UP- und DOWN-Taste die einzelnen Wortvorschläge auswählen. Im Gerät sind 11 SMS und 4 MMS Vorlagen integriert und können vom Benutzer verändert werden. Ferner sind noch viele Bildchen für MMS und EMS dabei. Für den Posteingang und Postausgang stehen jeweils 100kb Speicher zur Verfügung. Es lassen sich ca. 200 SMS im Gerät speichern.

-Anrufliste:

Hier findet man die einzelnen Anruflisten, sowie den GPRS- und Gebührenzähler. Also nichts Weltbewegendes..

-Profile:

Folgende Profile stehen zur Auswahl: Vibration, Kein Klingelton, Privat, Laut, Headset und Auto.

Im unterpunkt “Persönlich gestallten” lässt sich alles Mögliche einstellen. (Klingeln, Klingeln&Vibrieren, Klingeln nach Vib.. usw. ) Die 30 (+6 SMS) Melodien klingen schön laut und kräftig, aber leider surrt auch der Vibra (verhältnismäßig) laut. Die vorinstallierten

Klingeltöne wirken nicht penetrant, könnten meiner Meinung nach aber etwas moderner sein..

wie gut, dass man einfach Midi-Files auf das Handy laden kann 😉

-Einstellungen:

Wecker – Datum&Uhrzeit – Tel.-Einst. – Rufeinstt, – Sicherheits-Einst. – Netz Einstel. – Zurücksetzen

-Zeitplaner:

Zeitplaner – Organizer

Im oberen Drittel werden kleine Fotos angezeigt und auch sonst erinnert der Kalender sehr an Samsung. Leider kann man nur max. 20 Termine anlegen. Wenn ich mir meinen freien Speicher so anschaue, frage ich mich was das soll? Es würden ohne Probleme für 200 Termine reichen..

Bei Telefonbuch sieht es ein wenig besser aus. Man kann bis zu 200 Kontakte im Gerät speichern. Zu jedem Eintrag lässt sich eine Handynummer, URL, Büronummer, Mail-Addy sowie eine Fax-Nummer hinzufügen. Ferner kann man jedem Kontakt eines von 30 Bildern zuordnen, die dann beim ab- und eingehenden Anruf angezeigt werden. (Ersatz für Calling-Faces). Es gibt 7 editierbare Benutzergruppen.

Extras:

Spiele – Eigene Ordner – Melodie Editor – Rechner – Konverter – Weltzeit – Sprachnotizen (max. 20 sec.) – Infrarot

Spiele: Multiplizieren (Tetris mit Zahlen), Weltraum (Snakevariante), U-Boot (erinnert mich sehr an Space Impact)

Ich spiele fast nie, deswegen kann ich kein genaues Urteil zu den Spielen abgeben. Auf der Software-CD warten noch 12 Java-Games getestet zu werden, aber dazu werde ich leider nicht kommen.

Den Infrarotport habe ich bis jetzt nicht zum laufen gebracht. Nicht am Laptop und auch nicht mit dem S55 meiner Schwester.

-Internet:

Internet funktioniert dank GPRS class 10 recht flott. Leider unterstütz das Gerät nur wap 1.2.1. Die Seiten können also nur

in schwarz-weiß berachtet werden.

Java:

Anwendung – Downlaod – Memory Status

CONNECTIVITY:

Wie oben beireits erwähnt, habe ich auch ein Datenkabel(seriell) und eine CD bekommen. Die Software von LG lässt sich wunderbar einfach bedienen. Man kann ohne Schwierigkeiten das komplette Telefonbuch auf der Festplatte speichern, SMS/EMS vom PC aus verschicken

und natürlich auch das Handy personalisieren. Mit dem sog. “Content Manager” kann man Logos, Hintergrundbilder und Java-Programme auf das Handy laden. Als Logo kann man so gut wie jedes Bild verwenden, denn mit dem Programm kann man problemlos beliebige Fotos auf die passende Größe zuschneiden. Das Format entspricht dem des T610, oder S500. (128×128). Wie man animierte Bilder auf das Handy bekommt, weiß ich leider bis heute nicht.

Auf der CD sind viele Hintergrundbilder, Klingeltöne und 12 Java-Spiele. Als Klingeltöne lassen sich auch normale Midis verwenden.

Bluetooth und eMail-Client sind leider nicht an Board 🙁

FAZIT:

Ein sehr schönes Phone, exzellent verarbeitet und mit einer für ein Lifestylegerät guten Ausstattung. LG hat also ganze Arbeit geleistet. Daher sollte für all diejenigen, die ein wirklich edles und vor allem seltenes Mobiltelefon ihr eigen nennen möchten, das LG G5400 genau das richtige sein. Für Businessuser wird es wegen den Schwächen beim Organizer und Telefonbuch eher als zweithandy in die nähere Auswahl kommen, denn es wird sicherlich keine P800 (und Konsorten) ersetzen können. Für einen armen Studenten wie mich, der das Handy nur zum Telefonieren und SMS schreiben nutz, ist es genau das Richtige 😀

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Die anderen Fotos gibt es hier

Home FTP`s

Huhu Leute!
Habe da so ne Idee. Man sollte hier im Forum ein neue Sektion aufmachen mit der Überschrift ,,Home FTP`s” oder so. Wenn man einen eingerichtet hat, kann man es ja posten. Also jeder der einen Home FTP hat, bekommt seinen eigenen Thread. Und da wird nur über den Transfer mit der jenigen Person gesprochen. Dazu sollte der “Hidden Hack” eingebaut werden. Oder sonst die Home FTP Daten per PN austauschen.
Es soll nur King of Queens Zeug angeboten werden. Und ned noch sonstige Ware.. wenn mal was wäre, sollte ja ned dann das Board schuld sien. :uoh:
Dann würde ich es noch fair finden, dass man zuerst eine Folge uppt, bevor man saugt (oder umgekehrt!).
Ich weiss, dass es schon so was ähnliches gibt, aber so über Home FTP ist es unkomplizierter finde ich.
Würde ma gerne eure Meinung dazu hören.
PS: Ich hätte einen Home FTP eingerichtet. Und jetzt keine PN`s an mich. Zuerst mal eure Stimmen. 🙂

Wenn man abstimmt, bitte auch noch kurz sagen warum. Thx.

Gh05tF4c3

Transponder update 31/10/03

Transponder update 31/10/03

News (next update 03/11/03)

PAS 10 – 68.5E

Euro D has replaced Kanal D Fun on 4184V FTA SYM:21000 FEC 3/4 SID53 VPID849 APID850 Tu (TARBS World TV)

Arabsat 2D – 25.8E

Sharjah TV has started broadcasting on 11608H FTA SYM:6000 FEC 3/4 SID1104 VPID1124 APID1144 A (UAE mux)

Eurobird 1 – 28.5E

TV channel 8kt2 (package S*y Digital) has replaced AvaAuto on 11546H SYM:27500 FEC 2/3

Eutelsat W2 – 16.0E

Tele Sport has started on 11449H FTA SYM:14000 FEC 3/4 SID400 VPID411 APID421 Al (AlbaniaSat)

News 24 has started on 11449H FTA SYM:14000 FEC 3/4 SID500 VPID511 APID521 Al (AlbaniaSat)

Film Shqip and Kanal Shqiphas has left 11449H

TV channel ETN has replaced Tiernan 1 on 12517H SYM:5632 FEC 3/4 (Enex feeds)

TV channel Tiernan 1 has replaced NTV RUS-6 on 12540H SYM:5632 FEC 3/4 (Enex feeds) (E)

Hot Bird 4 – 13.0E

TV channel Reform TV has replaced Babe TV on 10949V SYM:27500 FEC 3/4 (GlobeCast)

Eutelsat W1 – 10.0E

TV channel ANTENA 1 Bucuresti has replaced [URL]www.tgrt.c*m.tr[/URL] on 11054V SYM:4375 FEC 5/6

TV channel UKI379 has replaced IHA on 11079V SYM:5632 FEC 3/4 (British Telecom feeds) (2)

TV channel IHA has replaced BT5 on 11079V SYM:5632 FEC 3/4 (British Telecom feeds) (2)

Eutelsat W3 – 7.0E

Haberturk has left 11534V

Fox Kids Play has replaced Nickelodeon on 11645H Cryptow*rks SYM:30000 FEC 3/4 SID604 VPID2103 APID2206 (DigiTurk)

Haberturk new FRQ:11683H SYM:17000 FEC 1/2 SID6304 VPID2103 APID2203 Tu

Sirius 2 – 4.8E

Sirius Channel has left 12437V PAL

Thor 3 – 0.8W

TV channel Test (package Canal Digital) has appeared on 12476H SYM:27800 SID2199 VPID514 APID656(SWEDISH) FTA

Intelsat 707 – 1.0W

Edusat has left 10969H

Edusat new FRQ: 11189V SYM:2142 FEC 3/4 SID100 VPID100 APID110 Po FTA

Amos 1 – 4.0W

IBA Channel 3 has replaced Al-Jaze*ra Satellite Channel on 11641V FTA SYM:27500 FEC 3/4 SID0 VPID529 APID677 He (Yes)

Nashe Kino has replaced HTB on 11641 FTA SYM:27500 FEC 3/4 SID408 VPID519 APID667 R (Yes)

Hispasat 1C – 30.0W

Promo Hispasat has left 12092V

Regards SATDUDE. 😀

Externe Festplatte formatieren oder löschen

Hallo, alle zusammen!
ich wäre dankbar, wenn mir jemand helfen könnte bei folgender Frage:
Ich habe einen Laptop Intel Pentium 3, mit 600 Mghz Betriebssystem, Windows 98, leider nur 9 GB HD.
Dazu habe ich mir vor einiger Zeit eine externe Festplatte von 80 GB gekauft. An sich bin ich mit der sehr zufrieden, ich brauche den Laptop als Zweitcomputer.
Ich habe nun auf der externen Festplatte allerlei gespeichert, was ich nicht mehr möchte, dazu ein nicht vollständiges Backup meines PC.
Das möchte ich ändern, indem ich die ext. Festplatte formatiere, und noch einmal ganz neue anfange.
Nur weiss ich nicht, wie man einfach und normal gründlich, (nicht zum Weitergeben), eine Festplatte löscht, resp. neu formatiert.
Kann mir da jemand helfen?
Danke schon im voraus.
Mit herzlichen Grüssen Clarina

Cottbus neuer Tabellenführer!

Energie Cottbus siegt in Bielefeld mit 3:1

Der FC Energie Cottbus hat die Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Trainer Eduard Geyer gewann das Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld mit 3:1 (0:1).

Vor 16 157 Zuschauern brachte Massimilian Porcello die Arminia in der 24. Minute mit 1:0 in Führung, ehe Cottbus das Spiel durch Vragel da Silva (50.), ein Eigentor von Roland Benschneider (63.) und Tanque Silva (69.) drehen konnte.

Im Duell zweier Bundesliga-Absteiger waren beide Mannschaften zunächst ebenbürtig, die erste Torchance hatten allerdings die Gäste. Ein abgefälschter Freistoß des Cottbusers Marco Gebhardt wurde aber vom Bielefelder Keeper Mathias Hain gehalten (9.). Die Hausherren machten es später besser, als Porcello einen Freistoß von der Strafraumgrenze zum 1:0 verwertete. Nach dem Seitenwechsel überzeugte Energie durch druckvolleres Spiel und verwertete auch seine Chancen. Erst glich da Silva im Anschluss an eine Ecke aus, dann konnte Benschneider einen scharfen Schuss von Gebhardt nur ins eigene Gehäuse lenken. In der Folge drängte die Arminia zwar auf den Ausgleich, der Uruguayer Tanque Silva erzielte nach einem Konter aber den 3:1-Siegtreffer für Cottbus.

Na also an ale Cottbusliebhaber seht ihr die kommen ganz stark auf.

Aufstiegstour läuft???

Settings uploaden auf Humi5400

Hi,

wolte heute neue Settings auf den Humi aufspielen, habs mit dem HumaxControlCenter gemacht, nur jedes mal kommt der Fehler “Exception EInvalidPointer in module hcc.dll at 00047E1E.”
hab das ganze auch mit SetEdit probiert das kommt dann folgender Fehler “Exception EInvalidPointer in module FV3DL.dll at 00048265”

was muss ich machen damit es geht??

THX für eure Hilfe im vorraus!!

grtz

BadreinigerX