Neues Virus im umlauf ???

Sacht ma,
iss denn ein neues Virus im umlauf ………………. ?

hab 2 Partitionen auf meiner 40 gig (98 + XP). Unter XP war ich gestern im Netz und als sich mein Rechner aufhing und ich ein Reset machte, bootete er ganz normal bis das XP-Bild kam Resettet der Rechner erneut!
Im Bootmenue (auswahl 98 oder XP) ist unter 98 -> C: noch alles bei alten und Norton meldet das Master Boot Record verändert wurde, unter Arbeitsplatz ist Partition D: nicht zu finden.

Unter Dos, und mit Ranish Partition Manager wird mir angezeigt das 7 16kB, 2.3 und 2.6 Gig Partition angelegt worden sind und die erhaltene 15 Gig Part, c:!

Ob es ein Virus war kann ich nicht sagen da ich keine XP Partition mehr habe !!!

Komische Aktion, was war denn das ….?

cu…

Kontostand bei D2 ?

Hallo,

ich habe ein Handy mit Vertrag.

Gibt es irgend eine Möglichkeit mich über den Rechnungsbetrag zu informieren ?

Ich habe mal bei 1212 angerufen.

Dort meinten die, es kostet 0.29€ wenn ich bei 22999 anrufe.

Da sagt man mir aber auch nur die kosten was ich vertelefoniert habe.

Gibt es eine kostenlose Alternative die mir einfach nur meine Kostenhöhe sagt ,sonst nichts ?

Bye,

Virgil

Licht verlässt Waldhof

Mannheim: Der Kapitän geht von Bord – 31.05.2003 16:26

Licht verlässt Waldhof

Sascha Licht verlässt nach knapp viereinhalb Jahren den SV Waldhof Mannheim. Der 28-Jährige wechselt vom Zweitliga-Absteiger zum Süd-Regionalligisten Kickers Offenbach. Dort unterschrieb der Waldhof-Kapitän einen Zweijahresvertrag.

Licht war 1999 dabei, als der SV Waldhof nach zwei schweren Jahren in der Regionalliga den Wiederaufstieg in die Zweite Liga schaffte. In dieser Saison konnte er verletzungsbedingt kaum mitwirken. Schon in der Vorrunde machte ihm eine Sehnenverletzung im Oberschenkel zu schaffen. Mitte Februar riss dann die Sehne, die Saison war für den Stürmer gelaufen. Zwölf Einsätze und ein Tor sind deshalb die magere Ausbeute des Angreifers, der es insgesamt immerhin auf 93 Zweitliga-Spiele für den SVW und 21 Tore brachte.

Zuletzt war klar, dass Licht nicht mehr für Mannheim spielen würde. “Ich hätte bei einem Neuaufbau gerne mitgeholfen, nicht aber bei diesem Präsidenten”, erklärte der Offensivakteur unlängst.

Kicker

Sascha Licht zum OFC

Sascha Licht zum OFC

Funkstille an Berndroths Telefon
Regionalliga: OFC am Bornheimer Hang gegen Schweinfurt / Sascha Licht kommt vom SV Waldhof

Offenbach (bam/cd) – Selten gab es eine solche Funkstille zwischen Ramon Berndroth und einigen Trainerkollegen. Mit Gerd Schwickert (Elversberg) verbindet ihn eine Freundschaft, da wird bei einem Sieg des anderen schon einmal ein nett gemeintes “Drecksack” per Handy verschickt. Mit dem Kollegen in Wehen, Djuradj Vasic, verbindet Berndroth mehr als nur Wertschätzung. Man kennt sich, man hilft sich – das eine oder andere Video mit der Analyse des kommenden Gegners wechselt schon mal den Schreibtisch.

Aber nun, zwei Spieltage vor Saisonende der Regionalliga Süd? Ruhe, kein Anruf. Jeder hat mit sich selbst genug zu tun, will vielleicht auch nicht in den Verdacht von Absprachen geraten. Schließlich ist Elversberg (gegen die stark abstiegsgefährdeten Stuttgarter Kickers) noch nicht gerettet, Wehen auch nicht. Und der FC Schweinfurt 05, Gegner des OFC am Samstag (14.30 Uhr, Bornheimer Hang) ebenfalls nicht. Nur Offenbach ist durch, hat sich als Ziel gesetzt: Zum Rundenende 50 Punkte (wie im Vorjahr) und das Erreichen des DFB-Pokals durch einen Sieg im Hessenpokalfinale gegen Wehen.

Im Kampf gegen den Abstieg verzichtet Schweinfurts Trainer Hans-Jürgen Boysen weiter auf Almir Delic, den er wegen eines Ausrasters in Elversberg Mitte April rauswarf. Mit Veselin Popowitsch (19 Treffer, Vierter der Torschützenliste) bildete er eines der erfolgreichsten Offensivduos im Süden. Delic (zwölf Tore) kickt seither in der A-Liga-Reserve, wechselt wie auch Holger Greilich (von Zyperns Meister Omonia Nikosia) und Thorsten Nehrbauer (Hannover 96) zu Regionalligist Saarbrücken. Aufsteiger Unterhaching holte mit Mark Römer (27, Pfullendorf) den zweitbesten Torschützen der Süd-Staffel (21 Treffer).

Und wen holen die Kickers? Am Rande der Meisterfeier der OFC-A-Jugend wurde am Freitag bekannt, dass Sascha Licht von Waldhof Mannheim mit den Kickers Einigung erzielt hat. Der 28 Jahre alte Offensivspieler erhält einen Zweijahresvertrag. Marketing-Manager Rüdiger Lamm bestätigte dies gegenüber unserer Zeitung. Bruno Akrapovic hat sich derweil noch nicht entschieden; Patrick Würll (Reutlingen) fuhr erstmal in den Urlaub.

Offenbach Post

Mannheim: Der Kapitän geht von Bord – 31.05.2003 16:26

Licht verlässt Waldhof

Sascha Licht verlässt nach knapp viereinhalb Jahren den SV Waldhof Mannheim. Der 28-Jährige wechselt vom Zweitliga-Absteiger zum Süd-Regionalligisten Kickers Offenbach. Dort unterschrieb der Waldhof-Kapitän einen Zweijahresvertrag.

Licht war 1999 dabei, als der SV Waldhof nach zwei schweren Jahren in der Regionalliga den Wiederaufstieg in die Zweite Liga schaffte. In dieser Saison konnte er verletzungsbedingt kaum mitwirken. Schon in der Vorrunde machte ihm eine Sehnenverletzung im Oberschenkel zu schaffen. Mitte Februar riss dann die Sehne, die Saison war für den Stürmer gelaufen. Zwölf Einsätze und ein Tor sind deshalb die magere Ausbeute des Angreifers, der es insgesamt immerhin auf 93 Zweitliga-Spiele für den SVW und 21 Tore brachte.

Zuletzt war klar, dass Licht nicht mehr für Mannheim spielen würde. “Ich hätte bei einem Neuaufbau gerne mitgeholfen, nicht aber bei diesem Präsidenten”, erklärte der Offensivakteur unlängst.

Kicker